Archiv der Kategorie: Philosophie

Und was kommt danach?

Ob wir denn nach dem Ende der Corona-Krise andere (vielleicht sogar bessere?) Menschen sein werden, das fragt man in diesen Tagen Passanten, Philosophen und Theologen. Wer darauf eine Antwort haben und zugleich, vielleicht in häuslicher Quarantäne, ein kleines Meisterwerk der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Politik, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Schlägt die Natur jetzt zurück?

Fast könnte man es meinen. Da hat sich der Mensch die ganze Erde untertan gemacht und bezeichnet mit dem Wort „Anthropozän“ gar ein ganzes Erdzeitalter nach sich selbst. Und dann kommen zwei Winzlinge und zeigen ihm seine Grenze auf. Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Sonstiges | Hinterlasse einen Kommentar

Die Klimadebatte erschlägt – leider – alles!

Wer redet noch von den Bienen (erinnern Sie sich an das Volksbegehren in Bayern?) oder vom Artensterben? Es wird auf einmal nur noch über die nahende „Klimakatastrophe“, das CO2 und (natürlich!) über die wunderbare Windenergie gesprochen. Die meisten Menschen merken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die grüne Bewegung, Natur, Philosophie, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

In einer Ideologie kann man es sich so richtig gemütlich machen

Sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, ist ein mühseliges Geschäft. Denken ist anstrengend! Zu jedem Ereignis, zu jeder Nachricht muß man sich sein eigenes Urteil bilden. Ja, es ist auch aufregend, „spannend“, wie man heute gern sagt, aber eine Last … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Sonstiges, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

„Klimahysterie“ ist kein Unwort!

Nein, Klimahysterie ist keineswegs ein „Unwort“, sondern eine präzise Beschreibung der Endzeitstimmung, die in der Klimadiskussion hierzulande herrscht (und geschürt wird). Darf’s ein Beispiel sein? Bitte sehr. Luisa Neubauer, die zur Zeit von einer Talkshow zur anderen gereicht wird, sagte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die grüne Bewegung, Philosophie, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Immanuel Kant, Greta Thunberg und die Entschleunigung der Welt

Hat es nicht etwas Rührendes, wie die kleine Greta fast verzweifelt versucht, das Fliegen zu vermeiden? Aber ist sie damit ein Vorbild für alle anderen Menschen? Der kategorische Imperativ, die Grundlage jeder Ethik, lautet nach Kants Grundlegung zur Metaphysik der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Politik, Sonstiges | Hinterlasse einen Kommentar

Was tun in gefährlichen Zeiten?

Es gibt Zeiten des Aufbruchs, da scheint alles Gute möglich. Eine heitere Aufbruchstimmung erfaßt die Menschen. So war es in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, und so war es auch lange vorher in der Renaissance: „Es ist eine Lust … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die grüne Bewegung, Philosophie, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Philosophie für die einfachen Leute?

Der Hessische Rundfunk ist zwar kein „Rotfunk“ mehr, wie man ihn früher genannt hat, aber der linke und grüne Zeitgeist – das zeigen viele Sendungen und Kommentare – hat da schon eine feste Heimstatt. Deshalb wird man sich womöglich über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen und Presse, Philosophie, Politik, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Johann Gottfried Herder und die Tugenden des Weibes

Vor ein paar Tagen hatte ich an dieser Stelle Herders Verdikt über die „Geringschätzung des Weibes“ zitiert. Hier sind nun ein paar Sätze über dessen Tugenden: Auch unter den wildesten Völkern unterscheidet sich das Weib vom Mann durch eine zärtere … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Sonstiges, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Johann Gottfried Herder und die Geringschätzung der Weiber

„An keinem Umstande“, schreibt Johann Gottfried Herder in seinen Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit (1784-91), „läßt sich der eigentliche Charakter eines Mannes oder einer Nation so unterscheidend erkennen als an der Behandlung des Weibes“ Und er fährt fort: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Islam, Philosophie, Politik, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar