Archiv der Kategorie: Philosophie

Was tun in gefährlichen Zeiten?

Es gibt Zeiten des Aufbruchs, da scheint alles Gute möglich. Eine heitere Aufbruchstimmung erfaßt die Menschen. So war es in den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, und so war es auch lange vorher in der Renaissance: „Es ist eine Lust … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die grüne Bewegung, Philosophie, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Philosophie für die einfachen Leute?

Der Hessische Rundfunk ist zwar kein „Rotfunk“ mehr, wie man ihn früher genannt hat, aber der linke und grüne Zeitgeist – das zeigen viele Sendungen und Kommentare – hat da schon eine feste Heimstatt. Deshalb wird man sich womöglich über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen und Presse, Philosophie, Politik, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Johann Gottfried Herder und die Tugenden des Weibes

Vor ein paar Tagen hatte ich an dieser Stelle Herders Verdikt über die „Geringschätzung des Weibes“ zitiert. Hier sind nun ein paar Sätze über dessen Tugenden: Auch unter den wildesten Völkern unterscheidet sich das Weib vom Mann durch eine zärtere … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Sonstiges, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Johann Gottfried Herder und die Geringschätzung der Weiber

„An keinem Umstande“, schreibt Johann Gottfried Herder in seinen Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit (1784-91), „läßt sich der eigentliche Charakter eines Mannes oder einer Nation so unterscheidend erkennen als an der Behandlung des Weibes“ Und er fährt fort: … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Islam, Philosophie, Politik, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Kann die Vernunft popular werden? Ein Fundstück aus Goethes Gesprächen mit Eckermann

Das folgende Zitat stammt von Goethe. Eckermann hat es am 12. Februar 1829 notiert: Alles Große und Gescheite existiert in der Minorität. Es hat Minister gegeben, die Volk und König gegen sich hatten, und die ihre großen Plane einsam durchführten. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Politik, Sonstiges | Hinterlasse einen Kommentar

Noch einmal Adorno – „Zur Bekämpfung des Antisemitismus heute“

Noch ein kleiner Nachtrag aus Anlaß von Adornos 50jährigem Todestag. Das Zitat stammt aus einer Rede aus dem Jahr 1962: Überall dort, wo man eine bestimmte Art des militanten und exzessiven Nationalismus predigt, wird der Antisemitismus gleichsam automatisch mitgeliefert. Er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Politik, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Adorno und Spengler – ein paar Zitate aus gegebenem Anlaß

Seit Tagen wird man in den gelehrteren Zeitungen mit Zitaten von Theodor Adorno überschüttet. Also will auch ich mein Scherflein beisteuern. Es beginnt allerdings mit ein paar Sätzen, die Adorno Oswald Spenglers Untergang des Abendlandes entnommen hat. Spengler schreibt darin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Sonstiges, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Schweinefleisch in Kitas? Pfui, pfui!

Zwei Leipziger Kitas mit den seltsamen Namen „Konfuzius-Kindergarten“ und „Rolando Toro-Kindergarten“ wollen den Kleinen kein Schweinefleisch mehr zumuten, und zwar, so sagen sie, „aus Respekt gegenüber einer sich verändernden Welt“. Nun ändert sich die Welt ja, seit sie besteht, die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Islam, Philosophie, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Caesar und das Leben nach dem Tode

Ich lese gerade ein interessantes Büchlein über die römischen Götter (R.M. Ogilvie, The Romans and their Gods, London 1969). Dabei bin ich auf eine Stelle bei Sallust gestoßen, die ich noch nicht kannte. Sie findet sich in seiner Schrift über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Philosophie, Sonstiges, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Machen wir’s der Greta nach!

Erst waren es nur Fridays for Future, jetzt will sie ein ganzes Jahr nicht zur Schule gehen, die Greta. Mal sehen, ob ihr die deutschen Schulkameraden auch darin nachfolgen. Greta Thunberg meint es immerhin ernst, die Schüler hierzulande nicht annähernd, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Philosophie, Politik | Hinterlasse einen Kommentar