Würstchenverbot auf Kasseler Straßenfest – ein scheinheiliger „Denkanstoß“

Am 23. April findet in Kassel ein ganz besonderes Bürgerfest statt: ein Straßenfest ohne Würstchen.

Es stünde leider nur eine einzige Straße zur Verfügung, und die Zahl der Buden habe von 220 auf 170 reduziert werden müssen, teilte das städtische Umweltamt mit, das zusammen mit dem „Verein Umwelthaus Kassel“ Veranstalter des Bürgerfests ist (alles hier nachzulesen).

Und die Grillbuden nähmen ja so viel Platz ein, den habe man leider nicht.

Erst nach all diesen faulen Ausreden erfährt man den wahren Grund des Wurstverbots:

Wir wollen feiern, aber auch Denkanstöße geben. Und der Konsum von Fleisch verbraucht deutlich mehr Ressourcen. Ein fleischloser und fleischarmer Lebensstil hat ökologische Vorteile.

Wer unbedingt eine Bratwurst wolle, könne sich ja auf dem Weg zum Fest eine besorgen.

Es geht hier freilich gar nicht um die Frage, ob man Fleisch ißt oder nicht. Es geht darum, daß man die Menschen, weil man sie nicht überzeugen kann, zu ihrem Glück zwingen will. Auf die linksgrüne Art eben.

Und das geht gar nicht.

Veröffentlicht unter Die grüne Bewegung, Politik, Sonstiges | Hinterlasse einen Kommentar

Trump muß so schnell wie möglich seines Amtes enthoben werden!

Dieser Mann ist krank, sehr krank, er braucht professionelle Behandlung. Und er muß seines Amtes enthoben werden, bevor er noch mehr Unheil anrichtet.

Seine Beschimpfung praktisch der gesamten amerikanischen Presse (nur Fox News verschont er) ist beispiellos in der Geschichte der Vereinigten Staaten. So hat er gestern getwittert, die New York Times und die Sender CNN, NBCNews, ABC und CBS seien „Feinde des amerikanischen Volkes“. Seine wüsten Drohungen gegen die „vierte Gewalt“, die sich gegen einen der Grundpfeiler der Demokratie richtet, sollte möglichst schnell Folgen haben.

Daß er ein Mensch von begrenztem Verstand und von niedriger Gesinnung ist, mag noch angehen. Wenn er aber mit seinen Allmachtsphantasien die Demokratie selbst angreift und die Arbeit der Presse durch Drohungen und Einschüchterung massiv behindert, dann muß er seines Amtes enthoben werden.

Er ist nämlich nicht der liebe Gott, sondern nur ein Politiker, dem man für eine begrenzte Zeit die Regierung seines Landes anvertraut hat.

Das hat ihm offenbar niemand gesagt.

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Was erlaube Erdogan?

So könnte man, im Stile Trapattonis, scherzhaft fragen – aber die Sache selbst ist dafür viel zu ernst. Dieser Despot (denn das ist er geworden!) betreibt offenbar hier in Deutschland ein gut funktionierendes Spionagenetz. Seine Spione, seine Fünfte Kolonne, das sind die Imame der hiesigen Islamverbände, allen voran der Ditib, die seinen Anweisungen folgen wie ein Hündchen seinem Herrn. Auch das beweist wieder einmal, daß der Islam eben nicht einfach nur eine Religion ist: er ist ein Konglomerat, in dem Religion, Politik und geradezu absurde soziale Vorstellungen zu einem fast unauflöslichen Gemisch verbacken sind.

Und noch etwas sieht man: daß nämlich die Loyalität vieler Türken, die hier unter uns leben, nicht unserem Land gehört, sondern Erdogan. Für ihn zu spionieren, das ist für sie kein Verbrechen, sondern eine Herzensangelegenheit. Aber warum leben sie dann hier? Warum ziehen sie nicht heim in Erdogans Reich, wo es doch offenbar so viel schöner ist als in Deutschland?

Unser Justizminister zeigt sich auch in diesem Fall wieder von einer fast unerträglichen Sanftmut. „Wenn sich der Spionageverdacht bestätigt“, sagt Maas, müsse sich die Ditib vorhalten lassen, „zumindest in Teilen ein verlängerter Arm der türkischen Regierung zu sein“.

Was für ein Satz! Als ob nicht seit vielen, vielen Jahren bekannt wäre, daß nicht nur die Ditib, sondern fast alle türkischen Islamverbände für Deutschland, sein Grundgesetz und die freiheitlichen Grundwerte allenfalls papierene Lippenbekenntnisse übrighaben. Im Zweifelsfall, wenn es also wirklich ernst wird, gilt ihre Loyalität allein Erdogan und dem „Türkentum“.

Das wird man sich merken müssen.

PS:  Die Berliner Morgenpost titelt heute: „Razzien gegen Imame belasten deutsch-türkisches Verhältnis“. Es sind also nicht Erdogans Spione, die das Verhältnis der beiden Länder belasten, sondern die „Razzien“ der deutschen Justiz? Eine merkwürdige, fast schon devote Formulierung.

Veröffentlicht unter Fernsehen und Presse, Islam, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

„Echt Klavier wird Sie durch Unterricht zu führen, um Sie zu lehren, Noten lesen!“

Eine App fürs Smartphone (im Google Play Store in den Topcharts!), deren Beschreibung allein schon Lust auf mehr macht! Wer würde denn nicht gern sich von Echt Klavier durch Unterricht zu führen lassen?

Echt Klavier können Sie Klänge aus einer Reihe von Instrumenten wählen. Carve out ursprünglichen Melodien im freien Modus und nehmen Sie sie mit Spezialeffekten und Rhythmen abspielen, oder spielen Sie durch Lektionen alles, was Sie brauchen, um ein großer Pianist zu lernen.

Also, ich wollte schon immer ein großer Pianist zu lernen, deshalb werde ich mir diese App auf jeden Fall zulegen. Alle großen Pianisten haben ja einmal klein angefangen, nämlich auf ihrem Handy. Das ist allgemein bekannt.

Mit Echt Klavier lernt man das Klavierspielen buchstäblich spielend:

Genießen Sie unsere coolen Minispiele und fangen Sie ohne Unterricht an, Klavier zu spielen. Spielen Sie berühmte Stücke, indem Sie die Tasten unterhalb fallender tiles im magischen Tiles-Spiel antippen. Verbessern Sie Ihr Gefühl für Timing und Tempo, indem Sie zufällige weiße und schwarze Tasten in Magic Keys antippen.

Ist das nicht wunderbar?

Veröffentlicht unter Internet, Sonstiges, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Schwere Hungersnot in Europa!

Es gibt kaum noch Gemüse in Europa, und wenn, dann nur noch zu astronomischen Preisen. So geht es (außerhalb Rußlands) zu: alles ist streng rationiert, jeder bekommt nur noch drei Kohlköpfe pro Person. Die Regale sind leergefegt.

Das glauben Sie nicht? Aber die Meldung muß stimmen: sie stammt nicht von unserer Lügenpresse, sondern vom Ersten Kanal des russischen Staatsfernsehens (hier nachzulesen).

Erinnern Sie sich noch an die „kleine Lisa“? Sie hatte die Nacht mit ihrem Freund verbracht, und um nicht von ihren Eltern bestraft zu werden, erfand sie kurzerhand eine Vergewaltigung, natürlich waren „muslimische Flüchtlinge“ die Täter. Das russische Staatsfernsehen berichte darüber in einem fort, sogar der Genosse Außenminister, Sergej Lawrow, gab sich erschüttert über das Schicksal der „kleinen Lisa“. Die Rußlanddeutschen glaubten ihm jedes Wort.

Die Geschichte mit den rationierten Kohlköpfen freilich ist so bescheuert, daß nicht einmal die eingefleischten Putin-Anhänger hier in Deutschland sie glauben können.

PS:  Die Leute, die so etwas im gutgläubigen Rußland verbreiten, nennen sich „Journalisten“, in Wirklichkeit sind sie doch nur Lohnschreiber, die für Geld Lügen verbreiten. Was für ein armseliges Leben!

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Auch ein Präsident kann ja nicht alles im Kopf haben

Über das erste Telefonat zwischen Trump und Putin hat die Welt interessante Details erfahren:

Putin habe in dem Telefonat am 28. Januar die Möglichkeit einer Ausweitung von New START angesprochen. Er habe angeregt, die Gespräche wiederzubeleben und über mehrere Streitfragen zu sprechen. Trump habe daraufhin das Telefonat unterbrochen, um seine Berater zu fragen, worum es in dem Vertrag gehe, sagten die Insider.

Dann habe Trump Putin geantwortet, der Vertrag sei eines von mehreren unter seinem Vorgänger Obama ausgehandelten schlechten Abkommen. New START bevorzuge Russland, habe Trump gesagt. Schließlich habe der US-Präsident über seine eigene Popularität gesprochen.

Bei den genannten Insidern handelt es sich um „zwei amtierende und einen früheren Mitarbeiter der US-Regierung, denen der Inhalt des Telefonates bekannt ist“.

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Dieses eine Mal hat Trump recht

In Sachen Einreisestopp hat Trump auch die Berufungsverhandlung verloren – und zwar nicht, wie erwartet, mit 1:2, sondern mit 0:3 der drei Richterstimmen.

Ein Fiasko!

Trump reagiert wie immer, er twittert wutschnaubend und in Großbuchstaben:

SEE YOU IN COURT, THE SECURITY OF OUR NATION IS AT STAKE!

„Wir sehen uns vor Gericht“, heißt das. Aber wen oder was meint er damit? So etwas mag man vor dem Gang zum Gericht sagen, aber doch nicht, wenn man gerade in zweiter Instanz krachend verloren hat.

Und die zweite Drohung – „die Sicherheit unserer Nation steht auf dem Spiel“? Das ist (endlich einmal!) ein wahrer Satz aus dem Munde des Präsidenten.

Es ist nämlich wirklich so: die Sicherheit der USA steht auf dem Spiel – und zwar, seit Trump Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ist.

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Märchenwelt

Aus dem Werbetext für eine Marokkoreise:

Wenn Ihnen der Duft von Zimt, Koriander und Arganöl in die Nase steigt, Sie wunderschöne Dünenlandschaften oder die farbenprächtigen Gassen der Medinas erblicken, dann wird sich bei Ihnen schnell das Gefühl von 1001 Nacht einstellen.

Also, bei mir wollen sich solche Gefühle nicht einstellen.

Eher ganz andere.

Veröffentlicht unter Islam | Hinterlasse einen Kommentar

Putin: Haltet den (Holz-) Dieb!

Nächstes Jahr wird in Rußland ein neuer Präsident gewählt, und niemand zweifelt daran, daß Putin die Wahl gewinnen wird.

Aber Despoten – ob sie nun Putin, Trump oder Erdogan heißen – möchten immer ganz sicher gehen. Deshalb ist jetzt Putins frechster Kritiker, Alexej Nawalny, von einem (natürlich völlig unabhängigen!) Gericht des Holzdiebstahls (!) schuldiggesprochen worden. Die Strafdauer steht noch nicht fest, der Staatsanwalt hat fünf Jahre Haft gefordert.

Von solchen Gerichten kann der Mann im Weißen Haus nur träumen.

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Sensationelle Enthüllung des Qualitätsmagazins Focus!

Die folgende nämlich, hier nachzulesen:

Gerichtsprozesse gehören in Deutschland zur Tagesordnung.

Ja, wer hätte denn das gedacht?!

Veröffentlicht unter Fernsehen und Presse | Hinterlasse einen Kommentar