Archiv der Kategorie: Sprache und Literatur

Auch eine Rentner*in ist gegen das Gendern

Den Aufruf „Rettet die deutsche Sprache vor dem Duden!“ haben in kürzester Zeit neben den 100 Erstunterzeichner 5.715 Menschen unterschrieben (Stand: 18. Januar 2021, 14.30 Uhr). Auf der Seite des Vereins Deutsche Sprache finden Sie den Text des Aufrufs und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Sprache und Literatur | Schreib einen Kommentar

„Rettet die deutsche Sprache vor dem Duden!“

Der Sprachfeminismus, der die Verstümmelung der deutschen Sprache zu seinem ideologischen Ziel erklärt hat, ist dank seiner guten Vernetzung und dank der massiven politischen Unterstützung durch das linke politische Lager schon tief in den Alltag der Gesellschaft eingedrungen. Jetzt hat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Politik, Sprache und Literatur | Schreib einen Kommentar

Fontane, feministisch (noch) unzensiert

Es gibt hundert Anlässe, zu einem guten Buch zu greifen. Wir haben gestern im Sender RBB den Bericht über eine winterliche Radtour durch die Märkische Schweiz gesehen – keine tiefgehende Dokumentation, nur eine unterhaltsame, unprätentiöse Reisesendung. Da fuhren Ulrike Finck … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sprache und Literatur | Schreib einen Kommentar

Nen indischeskoch buch

Wenn man im Internet stöbert, stellt man immer wieder mit Erstaunen fest, wie kreativ viele Menschen mit der deutschen Sprache umgehen – diese junge Frau zum Beispiel, die von einem Kochrezept so begeistert ist, daß sie alles vergißt (auch die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Sprache und Literatur | Schreib einen Kommentar

Lesbische Sichtbarkeit

Man hat in siebzig Lebensjahren ja schon viel erlebt, aber daß vom Land Hessen, also von Amts wegen, ein mit 10.000 Euro dotierter „Preis für lesbische Sichtbarkeit“ ausgelobt wird, zeigt mir, daß das Leben immer noch für eine Überraschung gut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die grüne Bewegung, Fernsehen und Presse, Internet, Politik, Sprache und Literatur | Schreib einen Kommentar

Ein gutes, friedliches und gesundes Neues Jahr

wünsche ich allen meinen Lesern – so wie es Wilhelm Busch 1886 seinem Freund Franz von Lenbach gewünscht hat: Ein neues Jahr ist angezapft. Mögen dir die anmuthig dahin schwebenden Horen mit ihrem süßesten Lächeln manch guten Trunk daraus kredenzen! … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sprache und Literatur | Schreib einen Kommentar

Alles Pfuscherey

Am 19. August 1788, als sein Romaufenthalt schon zu Ende ging, schrieb Goethe einen Brief an Charlotte von Stein. Die Freundin hatte ihm von ihren Zahnschmerzen berichtet, und er schreibt ihr: Wenn ich von deinen Übeln, von deinem Zahnweh höre, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Architektur, Christentum, Sprache und Literatur | Schreib einen Kommentar

Republikaner:innen, Demokrat:innen und eine wolkenkuckucksgerechte Sprache

Delia Friess von der Frankfurter Rundschau schrieb vor einigen Tagen (hier nachzulesen, leicht gekürzt) einen Artikel mit der Überschrift Donald Trump droht Republikanern an Weihnachten auf Twitter. Dagegen wäre sprachlich nichts einzuwenden, wenn es nicht so weiterginge (nur ein paar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen und Presse, Politik, Sprache und Literatur | Schreib einen Kommentar

Ey, Aldi, was duzt du?

Dem Discounter Aldi ist zum siebten Mal hintereinander bescheinigt worden, daß er „bester Einkaufsmarkt“ ist, mit dem bestem Service und dem bestem Preis-Leistungs-Verhältnis von allen Discountern. Aber warum glaubt er, daß er seine Kunden deshalb gleich duzen muß? In einer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen und Presse, Sonstiges, Sprache und Literatur | Schreib einen Kommentar

„Winkeldumpfigkeit“ – Über einen großen Sprachkünstler

Auf Bedeutendes und Interessantes stößt man fast immer durch Zufall. So bin ich vor ein paar Tagen auf einen Artikel Thomas Manns aufmerksam geworden, der 1930 unter dem Titel „Theodor Storm“ in der Zeitschrift Daheim erschienen ist. Storm galt als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sprache und Literatur | Schreib einen Kommentar