Archiv der Kategorie: Sprache und Literatur

Der Paket fähige Versand

Solche Mails bekommt man immer öfter, wenn man bei großen Firmen etwas bestellt hat: Um einen schnellen und reibungslosen Versand zu Gewährleisten Bitten wir darum bei Zahlungen ihren eBay Namen anzugeben. Soweit es sich bei ihrer Ware um einen Paket … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Sonstiges, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Erasmus von Rotterdam und die AfD

Es gehört schon viel Dreistigkeit dazu, wenn ausgerechnet die AfD ihre Parteistiftung nach dem großen Humanisten Erasmus von Rotterdam benennen will. Daß der sich, wie man vulgo sagt, dabei in seinem Grab umdrehen würde, darf als ausgemacht gelten. Der leider … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Christentum, Politik, Sonstiges, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Ein frappantes Beispiel für die Klugheit und den Realitätssinn der User im Internet

In den politischen Foren im Internet tummelt sich die Intelligenz unseres Landes. Das glauben Sie nicht? Dann sollten Sie die folgende Bemerkung lesen, die ein gewisser V. S. heute über die CDU  auf tagesschau.de hinterlassen hat: Diese Beschwörungen zur Einheit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Politik, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Wir scheiden uns, ihr scheidet euch, sie scheiden sich

Im Wikipedia-Artikel über die britische Schriftstellerin Penelope Lively heißt es: Penelope Lows Eltern schieden sich früh. Sie haben sich also geschieden. Wie haben sie das gemacht? Kann man das überhaupt: sich scheiden? Man kann voneinander scheiden, d.h. auseinandergehen. Das ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Die Freude an öffentlichen Hinrichtungen ist auch bei der AfD-Jugend groß

Wer sie noch nicht gelesen hat, dem möchte ich die folgenden Sätze von Mitgliedern der Jungen Alternative (JA), der Jugendorganisation der AfD, nicht vorenthalten. Sie stammen aus einer Chatgruppe: Man sollte diese ganzen Volksverräter öffentlich hinrichten lassen. Das ganze Kabinett … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik, Sprache und Literatur | 2 Kommentare

„Die Merkel“, ihre „Vassalen“ und der „Herr Maasanzug“

Das schreibt ein begeisterter AfD-Anhänger in einem Kommentar zum Ukraine-Konflikt (hier nachzulesen): „Wer ist gefährlicher: Trump oder Putin?“ Die Antwort heisst weder A noch B,- sondern C: Merkel!! Und mit ihr auch ihre Vassalen, zu denen auch die Ukraine und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen und Presse, Internet, Politik, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Schöne arme Wörter (6): „Respekt“

Ältere Menschen werden noch das Wort „Respektsperson“ kennen. Der Lehrer war vor langer Zeit so eine Respektsperson (und noch kein „fauler Sack“!), der Pfarrer, der Richter, der Arzt, der Polizist. Sie alle waren Menschen, denen man schon von Berufs wegen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Islam, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Schlechtschreibung auf tagesschau.de

So einen Satz findet man im Jahre des Herrn 2018 auf der Internetseite der Tagesschau (hier nachzulesen): Die Region des Ionischen Meeres ist Erdbeben gefährdet. Daß eine so absurde Getrenntschreibung auf den Seiten einer Nachrichtensendung möglich ist, die einmal für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Schöne arme Wörter (5): „liberal“

Wer liberal ist, macht sich unbeliebt – zumindest in den extremistischen Lagern jeder Couleur. Die aus dem Marxismus gespeiste Linke nennt ihn dann, um ihr Mißfallen auszudrücken, „wirtschaftsliberal“ oder „neoliberal“, für geistig schlichtere Genossen ist er in der ihnen eigenen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Schöne arme Wörter (4): „bunt“

Und schon wieder so ein Wort, das zwischen die Fronten der politischen Ideologien geraten ist: „bunt“. Aber bleiben wir erst einmal bei der Sprachwissenschaft. Im Althochdeutschen, also der Sprachstufe etwa zur Zeit Karls des Großen, ist das Wort, wenn man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Die grüne Bewegung, Fernsehen und Presse, Politik, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar