Ach, Oettinger!

Nein, zu den klügsten Politikern gehört Günther Oettinger sicher nicht. Viele erinnern sich bestimmt noch an seine Zukunftsvision, daß man in Deutschland bald nur noch englisch sprechen werde (außer daheim in der guten Stube). Auch seine wunderliche Anregung, Beamte zur Überwachung des Glühlampenverbots einzusetzen, wird manchem noch im Gedächtnis sein. Und die europäischen Staaten, sagte er, seien viel zu klein, um in der Weltpolitik eine Rolle zu spielen. Ich habe darüber an dieser Stelle berichtet.

Kann man solche Dummheit steigern? Aber ja!

Jetzt hat Oettinger nämlich wieder einen Blick in die Zukunft getan. Deutsche Politiker, sagte er, würden bald „auf den Knien nach Ankara robben“, um die Türkei um den Beitritt zur EU zu bitten. Wie er darauf kommt, weiß niemand so recht, aber der türkische Europaminister Egemen Bagis, der Oettinger in seiner Plumpheit durchaus ebenbürtig ist, war natürlich hocherfreut.

Ich habe übrigens gerade einen Entschluß gefaßt. Ich werde auf den Knien nach Brüssel robben, und dann werde ich zu Oettinger sagen: „Lieber Oettinger, es gibt Feen, die einem drei Wünsche erfüllen, aber ich bin bescheiden, ich habe nur einen: daß du von nun an schweigst. Sprich einfach nicht mehr aus dem Munde heraus.“

Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.