Der Winkemann von Berwang – Ein kleiner Rückblick auf die Saison 2014/15

Eine seltsame, manchmal beängstigende Saison liegt hinter uns  – rätselhaft, mit herben Enttäuschungen, aber auch mit einigen Überraschungen.

Es beginnt damit, daß in Berwang selbst Mitte Dezember der Schnee fürs Skifahren noch nicht ausreicht. Der Beginn der Wintersaison wird immer wieder verschoben, und als die Sonnalmbahn endlich fährt, fehlt ausgerechnet – der Winkemann. Niemand weiß, warum. Irgendwann liest man auf der Internetseite der Zugspitzarena:

Nachdem der Winkemann aus Berwang seinen Ruhestand antrat, wurde die Tradition fortgesetzt. Und so kannst du den Winkemann den ganzen Winter lang mit etwas Glück jeden morgen sehen. Wink ihm doch zurück.

Die Tradition wurde freilich keineswegs gleich fortgesetzt. Erst am 7. Januar winkt er zum ersten Mal in diesem Winter – so spät wie noch nie. Es ist wohl ein neuer Winkemann, der Rhythmus ist ein wenig schneller als beim alten, aber immerhin: er winkt gleichmäßig und schön, und sein Auftritt kommt so zuverlässig wie bei seinem pensionierten Vorgänger.

Auch ein paar Highlights gibt es, etwa wenn er mit ein oder zwei Kollegen zusammen winkt (Synchronwinken). Und hin und wieder beteiligt sich auch, leider kaum sichtbar, hinten im Bild ein Mitarbeiter der anderen Bergstation an der Winkerei.

Das Ende der Saison bleibt wieder so geheimnisvoll wie ihr Anfang. Das genaue Datum, wann der Bergbahnbetrieb endet, findet sich irgends, und so kann man erst a posteriori feststellen, daß unser Winkemann am 10. April 2015 das letzte Mal zu sehen ist. Trotz des späten Beginns war er also fast so oft im Bild wie sein Vorgänger in der Saison 2013/14, nämlich genau 59mal.

Jetzt beginnt also wieder die Zwischensaison, in der man viel Geduld aufbringen muß: der Schnee schmilzt langsam (ausapern nennt man das mit dem Fachbegriff), und es wird einige Zeit dauern, bis wir im Alpenpanorama von 3sat (immer von 7.30 bis 9 Uhr am Morgen) wieder grüne Almen sehen können.

Aber sie werden kommen!

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen und Presse, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten auf Der Winkemann von Berwang – Ein kleiner Rückblick auf die Saison 2014/15

  1. Pingback: Der Winkemann von Berwang | Mein giftgrünes Tagebuch

  2. Bernd Baier sagt:

    Das Alpenpanorama ohne den Winkemann-unvorstellbar.Im August 2015 möchte ich mal an dieser Stelle der Sonnalmbahn stehen, wo im Winter wieder der Winkemann steht. Meine Frau und ich finden diesen netten Gruß aus der Zugspitzarena wunderbar. Einen herzlichen Gruß an den Winkemann von Fam. Baier aus Tabarz/Thüringen.

  3. Hallo, einen ganz lieben Gruß an den Winkemann aus Bad Kreuznach von einem Musiker, nämlich von mir http://www.Mike Sanftenberg.de und weiterhin zwei gesunde Arme für diesen netten Spaß. Gruß, Mike.

  4. Liesel Hübener sagt:

    Freue mich jetzt schon auf den neuen Winkemann im Januar. Er fehlt mir einfach.

  5. Liesel Hübener sagt:

    Freue mich jetzt schon auf den neuen Winkemann. Er fehlt mir jetzt schon.

  6. Streichsbier sagt:

    Auch heute morgen war der Winkemann selbst bei dichtem Schneegestoeber wieder an seinem Platz. Ich schaue fast regelmäßig das Alpenpanorama und freue mich wenn er winkend da steht.

  7. Monika und Jürgen Westphal sagt:

    Auch wir sind Fans vom Winkemann und freuen uns jeden Morgen auf diese nette Begrüßung.

    Monika und Jürgen aus Kiel/Ostsee

  8. Katharina Lisa Damm sagt:

    Wie schön – das Alpenpanorama zum Frühstück hier in Sachsen zu sehen! Und wenn dann BERWANG erscheint, schaut man erfreut und gespannt, ob der „Winkemann“ da steht. Dann ist der Morgen komplett! Eine nette Tradition, die man beibehalten sollte! Alles Gute

  9. Katharina Lisa Damm sagt:

    Das war eine nette Idee heute! Eine ganze Gruppe „Winkeleute“ , die zur gewohnten Winkezeit in die Welt grüßte – für den Urheber der ganzen Sache war das bestimmt auch eine Überraschung! Toll!

  10. Everling sagt:

    Natürlich sind wir auch wie viele andere Fan vom Winkemann. Besteht vielleicht auch die Möglichkeit, ein Video vom Abschieds-Fest vom Winkemann ins Netz zu stellen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.