Monatsarchive: Dezember 2017

Hört endlich auf, vom „Freitagsgebet“ zu sprechen!

Niemand kann etwas gegen ein frommes Gebet haben. Oder doch? In unseren Medien wird nun schon seit Jahren der Begriff „Freitagsgebet“ verwendet (türkisch cuma namazı). Das ist eine unzulässige Übertragung alter christlich-jüdischer Begriffe auf eine völlig andere Religion. Ähnliches geschieht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Christentum, Fernsehen und Presse, Islam, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Schlechtes Deutsch auch in der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“

Gerade in der WAZ (Online-Ausgabe) gelesen: Nach dem Überfall auf eine Essener Teestube, sind die Täter weitergezogen. Nach einer guten Schulbildung, wäre so ein Satz nicht möglich gewesen.

Veröffentlicht unter Fernsehen und Presse, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Schlechtes Deutsch im „Spiegel“ und im Duden

Ich zitiere wieder einmal Erdogan, aber diesmal nur der deutschen Sprache wegen. So wird er nämlich im Spiegel zitiert: Ich höre, dass manche Geschäftsmänner Bestrebungen haben, ihr Vermögen ins Ausland zu schleusen. „Geschäftsmänner“? Das hätte vor einiger Zeit, als viele … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fernsehen und Presse, Sprache und Literatur | Hinterlasse einen Kommentar

Die Rohingya, die Grünen und die Christenverfolgungen

Es ist – jedenfalls in unseren westlichen Gesellschaften – selbstverständlich, daß man hilfsbedürftigen Menschen hilft, ohne erst nach ihrer Herkunft oder Religion zu fragen. Das ist, auch wenn die Berufsatheisten das nicht gerne hören, Teil unseres christlichen Erbes. Selbstverständlich gilt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Islam, Politik | Hinterlasse einen Kommentar