Überraschung! Bahnfahren soll teurer werden!

Peter Ramsauer, einer der – sagen wir es zurückhaltend – nicht gerade herausragenden Minister im Kabinett Merkel, droht mit kräftigen Erhöhungen der Fahrpreise bei der Bahn, falls sich Stuttgart und Baden-Württemberg nicht an der Finanzierung des unsinnigen Bahnprojekts beteiligt.

Ach, lieber Herr Ramsauer, diese Preiserhöhungen kommen ohnehin mit schöner Regelmäßigkeit und haben das Bahnfahren schon lange fast zu einem Luxus gemacht. Wie sie jeweils begründet werden, entscheidet wohl die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit, und sie macht das genau glaubhaft wie etwa die Pressesprecher der großen Mineralölkonzerne, die immer neue Begründungen erfinden, um den einzigen wahren Grund zu verschleiern: die gewöhnliche Raffgier.

Im übrigen: wir – die Steuerzahler – werden wie bei allen Großprojekten ohnehin für die haarsträubenden Fehler der Politiker und Manager finanziell aufkommen. Es ist höchste Zeit, für ein Haftungsrecht zu sorgen, das diese „Nieten in Nadelstreifen“, die Pfuscher in Wirtschaft und Politik, mit ihrem Privatvermögen haftbar macht. Wer mit dem Geld des Steuerzahlers umgeht wie ein Zocker im Spielkasino, sollte auch straf- und privatrechtlich dafür zur Rechenschaft gezogen werden.

Das würde, glaube ich, sehr erzieherisch wirken.

Dieser Beitrag wurde unter Politik, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.