Die dumme Wählermasse – oder: Ein (FDP-) Mann sieht rot

Der Frankfurter FDP-Kreisvorsitzende Dirk Pfeil hat der Frankfurter Neuen Presse ein aufschlußreiches Interview gegeben (hier nachzulesen). Hören wir einmal hinein:

PFEIL: Es ist schlimm, dass die Mehrheit der Bevölkerung keine politische Bildung genossen hat. Die Masse ist meinungslos, sprachlos.

Also sind die Wähler zu ungebildet, um die Botschaft der FDP zu verstehen?

PFEIL: Die Masse ja. Deswegen werden wir nie eine Volkspartei. Liberal zu sein, ist keine Massenmeinung.

Das hat schon etwas Pikantes, daß sich eine Partei, die zu einer reinen Wirtschafts- und Klintelpartei heruntergekommen ist, auf den Liberalismus beruft. Aber Pfeil legt noch eins drauf:

Ich verzweifle am mangelnden Willen der Wähler, sich ein bisschen schlauer zu machen.

Na, da hat doch mal einer versehentlich seine wahre Meinung ausgeplaudert.

Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.