„Sind Feigen vegan?“

Dieser Frage stellt sich mutig die Seite vegetarian-diaries.de. Die Bestäubung der innerhalb der Feige heranwachsenden Blüten durch winzige Feigengallwespen ist reichlich kompliziert. Weil einige der nur wenige Millimeter großen Wespen in der Feige sterben und von der Pflanze verdaut werden, wird unter Veganern eifrig diskutiert, ob es sich hier überhaupt noch um Früchte handelt, die ein Glaubensgenosse in den Mund nehmen darf.

Man merkt, daß in der Veganischen Religion hier eine richtende Instititution fehlt, die für die Gläubigen – vielleicht in der Form einer Fatwa – letztinstanzlich darüber entscheidet, ob die Feige (um zum Vergleich eine andere Religion heranzuziehen) halal oder haram ist.

Die Bildung einer solchen Institution ist dringend geboten, ansonsten könnte es dazu kommen, daß am Ende die Menschen – einfach essen, was sie wollen.

Und das geht gar nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.