Tee oder Kaffee? Deppendeutsch auf brigitte.de

In der Online-Ausgabe von Brigitte (brigitte.de) werde ich – mitten in einem Artikel zu einem ganz anderen Thema – zu einer Abstimmung eingeladen. Auf einem Halbkreis soll ich mich irgendwo zwischen folgenden Beschreibungen einordnen:

Tee-Genießer:in
Coffee-Lover.

Auf gut Deutsch soll ich also sagen, ob ich lieber Tee oder Kaffee trinke. Aber statt gutes Deutsch zu schreiben, entscheidet sich der Brigitte-Künstler für das, was ich Deppendeutsch nenne. Der Teeliebhaber wird deshalb zu einer/m monströsen Genießer:in, und aus dem ganz normalen Kaffeeliebhaber wird – eins zu eins ins Englische übersetzt (warum um Himmels willen?) – der Coffee-Lover.

Man sollte bestimmte Verstöße gegen die deutsche Sprache ins Strafgesetzbuch aufnehmen – oder die Delinquenten wenigstens so lange auslachen, bis ihnen die Ohren klingeln.

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen und Presse, Sprache und Literatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.