So ein Mist! Jetzt hat Bitcoin unser Erspartes eingefroren!

Sehen Sie selbst – diese erschütternde E-Mail hat uns gestern erreicht:

Das wäre ja schön, wenn wir wirklich „mehr als 25.000 Euro“ hätten. Die würde wir aber ganz bestimmt nicht in Bitcoin anlegen – auch nicht in „echten“ Bitcoin.

Aber eines muß man diesen Betrügern lassen: ihr Deutsch ist schon viel besser geworden. Von ein paar kleinen Fehlern abgesehen (Geldwäschegesetztes, müsseb, Kontrolmeldung) merkt man kaum noch, daß sie in Rußland, Nigeria oder sonstwo sitzen. Ich halte es sogar für möglich, daß der eine oder andere deutsche Abiturient in dem kleinen Text mehr Rechtschreibfehler untergebracht hätte.

Dieser Beitrag wurde unter Internet veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.