Das Schweigen der Sozis

Saskia Esken, Norbert Walter-Borjans, Rolf Mützenich – gibt’s die überhaupt noch? Nichts hört man mehr von ihnen, es scheint, als bestehe die SPD nur noch aus Olaf Scholz.

Ein kluger Schachzug!

Aber es werden bei der Bundestagswahl eben nicht Kanzlerkandidaten gewählt, sondern Parteien, und wer SPD wählt, wählt im September – mit großer Gewißheit – Rot-Rot-Grün. Gysi hat schon angekündigt, daß auch die Nato-Feindschaft der Linken kein wirkliches Hindernis sein werde. Da wird man, um an die Macht zu kommen, schon irgendeinen faulen Papierkompromiß finden.

Aber sei’s drum! Wer sich von grünen und linken Moralaposteln vorschreiben lassen will, was er in Zukunft noch essen, welches Auto er fahren und welche Wörter er benutzen darf, der soll in Gottes Namen SPD, Grüne oder Linke wählen. Aber dann hat er auch die Verantwortung für alles, was auf uns zukommt.

Dieser Beitrag wurde unter Die grüne Bewegung, Politik, Sonstiges, Sprache und Literatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.