Gleinundernemer in Ferner Zukunft

Immer wieder findet man im Internet kluge Kommentare über die politische Zukunft unseres Landes. Einen von ihnen – er ist auf Youtube zu lesen – möchte ich meinen Lesern nicht vorenthalten (alles in der Original-Rechtschreibung des Verfassers):

Unter dem Deckmantel Corona werden Arbeitslose geschaffen die den Drogen und den Alkohol verfallen sollen. Gleinundernemer sollen in die Pleite getrieben werden. Das Bargeld wird abgeschafft und wir haben eine totale Überwachung. Bildungswesen wird zerfallen und die Menschen werden gegeneinander ausgespielt. In Ferner Zukunft, soll es keine Familiären Verhältnisse mehr geben, so wie wir sie heute noch kennen. Unsere Kinder sollen in Ferner Zukunft nach dem Willen der neuen Weltordnung erzogen werden. Wer sich keinen Chip verpassen lassen will, kann nicht mehr einkaufen gehen und er wird überall benachteiligt und im schlimmsten Fall wird man zum Freiwild erklärt. … In Ferner Zukunft werden die Menschen der dritten Welt an Hunger leiden und die entwickelten Ländern sollen durch Krankheiten und durch Seuchen reduziert werden und um noch einen drauf zusetzen, werden wir demnächst durch 5G verstralt und das wird von der Bundesregierung als großen Erfolg abgetan, damit wir alle die best Möglichen Kommunikation haben die uns zu gestanden werden müssen. Die neue Weltordnung darf sich nicht durchsetzen.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Sprache und Literatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.