„Ich hab im Traum geweinet“ – schon wieder ein grottenschlechter Tatort

Wir hätten es wissen müssen, es ist ein alter Erfahrungswert. Wenn hochdekorierte Filmkünstler einen „Tatort“ drehen, dann hilft nur eines: auf gar keinen Fall einschalten.

Verantwortlich für den unerträglichen Tatort „Ich hab im Traum geweinet“ waren Jan Eichberg (Buch) und Jan Bonny (Regie), beide laut Wikipedia reichlich mit Ehrungen versehen.

Wir haben beide in unsere Rote (Warn-) Liste aufgenommen. Filme, an denen sie beteiligt sind, werden wir uns nicht mehr antun.

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen und Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.