Wenn Ernährung zur Religion wird – ein Zitat von Manfred Lütz

Manfred Lütz hat einen bunten beruflichen Hintergrund: er ist, wie es die Wikipedia formuliert,

ein deutscher Psychiater, Psychotherapeut, römisch-katholischer Theologe, Vatikanberater und Buchautor.

1979 erhielt er seine Approbation als Arzt, drei Jahre später das Diplom in katholischer Theologie. Das sagt viel über seinen geistigen Horizont.

Heute abend ist er zu Gast bei Maischberger („Ernährung als Religion“). Auf der Internetseite der Sendung wird er mit diesem Satz zitiert:

Viele leben nur noch vorbeugend und sterben dann gesund.

Pointierter kann man den hysterischen Umgang mit Ernährung und Gesundheit in Deutschland nicht ausdrücken.

Dieser Beitrag wurde unter Christentum, Fernsehen und Presse, Internet, Philosophie, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.