Ein Paket fähiger Versand von Spedition gut

Über den Wolken, so sang einst Reinhard Mey, müsse die Freiheit wohl grenzenlos sein. Natürlich ist die Freiheit nirgendwo grenzenlos – mit einer Ausnahme freilich: in der deutschen Rechtschreibung des Jahres 2019. Als Beispiel möge eine Mail genügen, die mir vor kurzem ein Unternehmen als Bestellbestätigung zugesandt hat. Hinzuzufügen ist nur noch, daß die (deutsche!) Firma für Sanitärprodukte nach eigenen Angaben über ein „Expertenteam mit Langjähriger Erfahrung“ verfügt.

Hiermit möchten wir Sie über den Fortgang ihrer Bestellung Informieren. Soweit es sich bei ihrer Ware um einen Paket fähigen Versand handelt wird diese wie im Angebot ausgelobt innerhalb von 2-3 Werktagen per Paketdienst Versendet.

Sie erhalten hier eine Versandnachricht mit der entsprechenden Paketnummer. Bitte Beachten Sie daß der Versand bei Sperrgut XXL einige Tage länger dauern kann da diese Pakete nicht Automatisch Befördert werden können.

Sollte es sich bei ihrer Ware um Spedition gut handeln wird diese in der Regel innerhalb von 14 Werktagen Angeliefert.

Das ist doch wirklich kreatives (Recht-) Schreiben! Und reduktionistisch ist es obendrein, denn es gibt nur noch ein einziges Satzzeichen: den Punkt. Dafür schenkt uns der Autor ein nostalgisches Schmankerl: das gute, alte „daß“.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Sprache und Literatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.