Die Wahrheit über den Klimawandel

Einer der renommiertesten deutschen Klimaforscher, Prof. Dr. Alexander Gauland vom Klima-Institut der AfD in Berlin, hat endlich für Klarheit gesorgt: den Klimawandel gibt es gar nicht! Und falls doch, dann hat der Mensch rein gar nichts damit zu tun.

Das Interview liegt zwar schon ein paar Monate zurück, aber man kann es immer wieder mit Gewinn lesen. Die folgenden Sätze zum Beispiel:

Wir glauben nicht, dass das sehr viel mit dem CO2-Ausstoß durch die Industrieproduktion und durch menschliches Tun zu tun hat. Wir hatten früher Heißzeiten, wir hatten früher kalte Zeiten, längst vor der Industrialisierung.

Mit diesen wuchtigen Sätzen hat Gauland die Klimadiskussion beendet. Das war sicher ein Schock für die ca. 99 % der Klimaforscher, die genau entgegengesetzter Meinung sind.

Es sind eben doch einfach nur „Heiße Zeiten, kalte Zeiten“, und das bißchen Erwärmung ist am Ende nur ein Vogelschiß in der langen, erfolgreichen Erdgeschichte.

PS: Auch hier gilt, wie immer bei Gauland: wer ihm glaubt, zahlt einen Taler.

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen und Presse, Natur, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.