Frankfurter Allgemeine: Italien „gedenkt Opfern“

Diese Schlagzeile habe ich heute zu meinem Entsetzen in der Online-Ausgabe der F.A.Z. gelesen:

Italien gedenkt Opfern mit Staatsakt.

Das Verb „gedenken“ verlangt im Hochdeutschen zwingend den Genitiv – oder täusche ich mich da? Es müßte also auf jeden Fall „gedenkt der Opfer“ heißen.

Oder ist jetzt auch schon in der F.A.Z. der Dativ dem Genitiv sein Tod?

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen und Presse, Sprache und Literatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Frankfurter Allgemeine: Italien „gedenkt Opfern“

  1. Quercus sagt:

    Lieber Lupilus,

    ich denke, den Grund für das Missglücken dieser Überschrift zu kennen: Journalisten haben es sich angewöhnt, in Überschriften grundsätzlich keine Artikel zu verwenden. Da jedoch der Genitiv Plural von „Opfer“ endungslos ist, lautete die Überschrift dann „Italien gedenkt Opfer mit Staatsakt“. Vermutlich erschien dem Journalisten der FAZ diese Lösung unbefriedigend, weshalb er sich für die Form „Opfern“ entschied. Und das nur, weil Journalisten (und nicht nur diese!) es sich angewöhnt haben, in Überschriften auf die überaus nützlichen Artikel zu verzichten. Schade!

    Vielen Dank für Ihre stets lesenswerten Tagebucheinträge!

    Mit den besten Grüßen
    Ihr Quercus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.