Ach, wie ist doch alles so furchtbar in Deutschland!

Wer auch nur ein bißchen im Internet stöbert, könnte denken, daß wir in einem der schlimmsten Länder der Welt leben, und vermutlich gibt es fast in jeder Familie solche Schwarzseher, für die das Glas immer halbleer ist (und nicht halbvoll). Mir ist diese Miesepetrigkeit von Herzen zuwider, und ich habe kürzlich mit Freude gelesen, daß ich da mit der großen Mehrheit der Deutschen einig bin (hier nachzulesen):

Nach der veröffentlichten Erhebung sind 59 Prozent der Deutschen der Ansicht, dass sich ihr Heimatland in die richtige Richtung entwickelt.

63 Prozent der Deutschen sind mit der Art zufrieden, wie deutsche Demokratie funktioniert.

Politisch ordnen sich 80 Prozent der Deutschen der politischen Mitte zu.

Das ist denn doch beruhigend, gerade wenn man sieht, wie in der rechtspopulistischen AfD mit einem Vokabular und einer Rhetorik gearbeitet wird, die in mancherlei Hinsicht an das Ende der Weimarer Republik erinnert. Aber davon sind wir gottlob weit entfernt. Den Haßpredigern wird es nicht so schnell gelingen, mit Haß und Häme die Mitte unseres Landes zu erobern.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.