Schreiben wie Freud, Nietzsche, Kant …

Auf der Internetseite der Frankfurter Allgemeinen Zeitung findet sich ein wahres Kleinod. Unter dem Titel „Ich schreibe wie …“ können Sie einen beliebigen Text eingeben (am besten natürlich Ihren eigenen!), und dann erfahren Sie, mit welchem Schriftsteller Sie stilistisch vergleichbar sind.  So etwas reizt natürlich zu einem Selbstversuch!

Um es kurz zu machen: die Ergebnisse sind meist etwas zu schmeichelhaft – manchmal aber auch nicht.

Ich habe so an die zehn Blogeinträge meines giftgrünen Tagebuchs eingegeben – und weiß jetzt, daß ich wie Nietzsche, Freud, Kant und Goethe (!) schreibe, aber auch wie – Franziska zu Reventlow (der Beitrag über das „Heimchen am Herd“).

So selbstverliebt bin ich freilich nicht, daß ich das alles für bare Münze nehme, aber es ist eine schöne Spielerei.

Falls Sie es einmal selbst ausprobieren wollen: klicken Sie einfach hier.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Sonstiges, Sprache und Literatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.