Bemerkungen über den Atheismus

Nehmen wir einmal an, alle Religionen würden mit einem Schlag verschwinden. Kein Islam mehr, kein Christentum, kein Hinduismus – nichts. Was würde dann aus dem Atheismus werden?

Er wäre nur noch ein Bild des Jammers. Ruhelos würden die Atheisten die Welt durchstreifen, immer auf der Suche nach einem frommen Menschen. Sie brauchen die Religionen nämlich wie die Luft zum Atmen.

Und warum? Weil sie nur in der Negierung überhaupt existieren können. Ohne den großen und mächtigen Gegner, an dem sie sich so gern reiben (und das leider auf einem erbärmlich niedrigen Niveau!), wären sie – nichts.

Dieser Beitrag wurde unter Christentum, Islam, Philosophie, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.