Zurück zu erlangen

Ja, so steht es in der WELT: Maybrit Illner habe versucht,

die Kontrolle über die Debatte zurück zu erlangen.

Alexander Jürgs hat dieses sprachliche Kunstwerk geschaffen: „zurück zu erlangen“. Das Verb einfach in zwei Teile gehauen und ein „zu“ dazwischengesetzt – orthographisches Feingefühl par excellence!

Dieser Beitrag wurde unter Sprache und Literatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.