Die Zahl der Vegetarier in Deutschland

Wenn man liest, was Vegetarier und Veganer selbst mitteilen, dann liegt die Zahl der Deutschen, die sich vegetarisch ernähren, bei 10-15% – bei ständig steigender Tendenz. Die Wahrheit sieht anders aus.

Eine Studie des Robert-Koch-Instituts in Berlin (hier eine Zusammenfassung) hat jetzt ergeben, daß sich gerade einmal 4% der Bevölkerung „überwiegend vegetarisch“ ernähren. Die völlig übertriebenen Zahlen, die aus vegetarischen Kreisen lanciert werden, entsprechen also eher dem eigenen Wunschdenken – und dem Hype, der in Fernsehen und Internet um das Attribut „veggie“ veranstaltet wird.

Wenn so wenige Menschen überhaupt kein Fleisch mehr essen, dann hat das auf die Massentierhaltung leider kaum Einfluß. Viel effektiver und vernünftiger ist es in meinen Augen, daß viele Menschen weniger Fleisch essen.

So machen wir das übrigens schon immer.

Mit scheinradikalen Lösungen – noch dazu, wenn sie mit Missionierung und moralischer Überheblichkeit einhergehen! – erreicht man gar nichts.

Dieser Beitrag wurde unter Fernsehen und Presse, Natur, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.