„Machtkampf“ in Ankara?

So steht es in fast allen Zeitungen. Aber das ist sprachlicher Unfug: einen „Machtkampf“ kann es nur dann geben, wenn die, die gegeneinander um die Macht kämpfen, auch annähernd gleich stark sind, so daß der Ausgang ungewiß ist.

Das kann man angesichts der faktischen Allmacht des Sultans nun wirklich nicht sagen. Auch der devote Ton, in dem Davutoglu seinen Rücktritt bekanntgegeben hat, verbietet es, hier allen Ernstes von einem „Machtkampf“ zu reden.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.