Auffullige Aktivituten

Ach, die Russen! Sie sind die wahren (freilich etwas unbeholfeneren) Nachfahren jener nigerianischen Dorfbewohner, die einem immerfort ein Millionenvermögen aufs Auge drücken wollten. Aber während die Afrikaner immerhin ein gepflegtes Englisch verwendeten, erlauben sich die Russen schon ein paar Schludrigkeiten – etwa in der wichtigen Mail, die mir ein gewisser Dagobert mit der schönen Mail-Adresse dagobert-frankecyj@qip.ru heute geschickt hat (ich habe sie leicht gekürzt):

Sehr geehrte/r Benutzer/in!
Wir bitten Sie um einer Unterstatzung bei der Freistellung Ihres PayPal Konto. Es sind uns auffullige Aktivituten aufgefallen in der Zeit Ihrer letzen Anmeldung, Ihr PayPal-Konto ist vorabergehend gesperrt.
Wo liegt das Problem?
Bei Ihrer letzten Anmeldung sind uns auffällige Aktivitäten aufgefallen.
Was mache ich jetzt?
Bitte bestätigen Sie Ihre Personalität durch folgenden Button und geben Ihre Persönliche Daten ein, damit wir Ihr Account freischalten können.
Schliesslich, können Sie Ihr Paypal-Konto wieder uneingeschränkt nutzen.
Viele Grabe!

Auch Dir, lieber russischer Freund, viele Grabe! Unterstatzen kann ich Deine Aktivituten leider nicht, aber daß Du schon die femininstisch korrekte Anrede benutzt, erfüllt mich mit Bewunderung. Wenn Du jetzt noch ein bißchen – wenigstens vorabergehend! – an der deutschen Sprache feilst, dann klappt’s auch mit der Betrügerei!

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.