Verrückte an der Macht – es werden immer mehr!

Kann ein Mensch bei Verstand sein, der sein Nachbarland überfällt und sich einen großen Brocken davon einverleibt? Der in einem fort sagt: „Ich war’s nicht!“ – und hinterher zugibt, daß er es doch war? Und der dann fröhlich weiterlügt?

Aber es geht nicht nur um Putin, der offenbar in seiner Weltsicht durch einen schweren Realitätsverlust behindert ist. Man hat den Eindruck, daß immer mehr Verrückte, Paranoide, Wahnsinnige an den Schaltstellen der Macht sitzen. Nehmen wir Erdogan! Nicht nur sein orientalischer Palast mit tausend Zimmern zeugt von einer grotesken Selbstüberschätzung. Jetzt behauptet er auch noch, nicht Kolumbus habe Amerika entdeckt, sondern – man höre und staune – Muslime!

Kolumbus habe nämlich, als er sich Kuba näherte, dort schon eine Moschee vorgefunden. Das könne man in den Tagebüchern des Entdeckers nachlesen. (Falls Sie Erdogan keinen Glauben schenken, wozu ich dringend rate, können Sie hier die Originalstelle und ihre Übersetzung nachlesen.)

Muslime haben übrigens auch das Feuer erfunden, die Pyramiden gebaut und die Relativitätstheorie entdeckt.

Dieser Beitrag wurde unter Islam, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.