Der Geruch der Schafe

Gestern, am Gründonnerstag, hat Papst Franziskus den traditionellen Gottesdienst nicht in einer römischen Kirche, sondern in einem Jugendgefängnis gefeiert.

Und am Vormittag sagte er in einer Predigt im Petersdom, Geistliche sollten sich als Hirten mitten unter die Herde mischen und den „Geruch der Schafe“ annehmen. Andernfalls drohten sie zu „traurigen Priestern“ zu werden, die den Kontakt zu den Menschen verloren hätten.

Ich glaube nicht, daß ein Papst sein Pontifikat je so stark begonnen hat wie Franziskus.

Dieser Beitrag wurde unter Christentum veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.