Draghisch

Daß Mario Draghi 2011 – mit ausdrücklicher Unterstützung der deutschen Regierung! – Präsident der Europäischen Zentralbank wurde, war einer von mehreren schwerwiegenden Fehlern der Kanzlerin.

Daß er ausgerechnet von Deutschland, dessen Sparer er um Milliarden Euro gebracht hat, besonders liebevoll verabschiedet und obendrein auch noch mit dem Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt wird, ist ein instinktloser Affront gegen die eigene Bevölkerung.

Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.