Berlin – „einfach zum Wohlfühlen“

Folgendes schreibt der Sender RBB (oder eine beauftragte Marketingagentur?) über seine Sendung „Rund um … Berliner Kieze“:

Berlin ist ein Dorf mit vielen unterschiedlichen Kiezen. Gute Nachbarschaft, tolle Restaurants, schöne Parks – einfach zum Wohlfühlen.

Der Bergmannkiez in Kreuzberg lädt ein zum Flanieren und zum Schlemmen. Rund um den Hafen Kladow fühlt sich das Leben mediterran an. Alt-Marzahn im Osten der Stadt präsentiert sich ganz dörflich – mit Windmühle, Kirchturm und Tierhof im Schatten der Plattenbauten. Wie lebt man vor Ort und was macht den eigenen Kiez so besonders? Wie sieht es mit Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitgestaltung aus?

Zum Thema Einkaufsmöglichkeiten würde ich den Görlitzer Park vorschlagen. Eine ganz besondere Freizeitgestaltung ist dort auch bald möglich: der „Parkrat“, der die grüne Bürgermeisterin berät, wird demnächst ein Fußballturnier veranstalten, und zwar, so wörtlich, mit „Menschen aus anderen Ländern, die sich viel im Park aufhalten“. Eine etwas umständliche Bezeichnung, die der Tagesspiegel in einem Kommentar präziser gefaßt hat:

Kicken mit Dealern im Görli.

Dieser Beitrag wurde unter Die grüne Bewegung, Fernsehen und Presse, Politik, Sprache und Literatur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.