Die AfD und die „braunen Flecken“

Ich kann es nur immer wieder sagen: jeder, der die AfD wählt, muß das vor seinem Gewissen verantworten. Keiner soll einmal sagen, er habe nicht gewußt, wem er da seine Stimme gegeben hat.

Die AfD ist längst zu einem Sammelbecken des gesamten braunen Milieus geworden. Die vielfältigen persönlichen Beziehungen etwa zwischen ihren Mitgliedern und Funktionären auf der einen und der Identitären Bewegung auf der anderen Seite sind vielfach belegt (man lese nur den Artikel „Kein Problem mit braunen Flecken“ auf S. 4 der heutigen F.A.Z.). Seit man Lucke und mit ihm alle seriösen, konservativen Politiker aus der Partei gedrängt hat, sind immer mehr „völkisch“ eingestellte Menschen in die AfD eingesickert. Man erkennt das an den Parteiversammlungen fast aller Ebenen: wenn da einer der wenigen gemäßigten Funktionäre spricht, bekommt er allenfalls höflichen Applaus; wenn Höcke & Co. reden, ist im Saal der Bär los. Daß solche Volksgenossen genau richtig in dieser Partei sind, wird ihnen auch von Gauland, der gern den Grandseigneur gibt, wohldosiert bestätigt: in der unsäglichen „Vogelschiß“-Rede zum Beispiel, die eine in unserem Land bis dahin nie dagewesene Verharmlosung und Relativierung der Nazizeit enthält. Sie ist praktische eine Einladung an alle Ewiggestrigen, sich in der AfD zu versammeln.

Wie gesagt: das alles ist täglich schwarz auf weiß nachzulesen. Darf ich am Ende noch ein kleines Beispiel geben? Der AfD-Politiker Liebenow aus Mannheim sagte der F.A.Z. in einem Gespräch:

Wir haben kein Problem mit braunen Flecken bei uns in der Mannheimer AfD.

Da klingt fast ein bißchen Stolz mit – und viel Unverfrorenheit. So etwas „darf man jetzt endlich wieder sagen“, das ist einer der Standardsätze der Funktionäre. Wir sollten in den Wahlkabinen dafür sorgen, daß diesen Dummenfängern der Triumphalismus vergeht.

Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.