Und noch einmal gute Nachrichten – diesmal sogar aus der Türkei!

Dort nimmt nämlich die Frömmigkeit der Menschen unaufhörlich zu. Und damit auch die Jugend schön brav die frömmste aller frommen Parteien wählt, nämlich die AKP, hat Mustafa Soykök, ein „Experte“ der Religionsbehörde, ein Geheimnis gelüftet. Er wendet sich direkt an die „Youtuber“ (im F.A.Z.-Feuilleton vom 28. Dezember nachzulesen):

Die Kameras zeichnen das ganze Leben auf, beim Jüngsten Gericht werden die erfolgreichsten Youtuber festgestellt!

Von Amts wegen, sozusagen. Was ihnen dann „im Jenseits“ droht, ist klar: die Verdammnis. Das gilt auch für alle jene, die Informationen aus den sozialen Medien (etwa über den plötzlichen Reichtum der Familie Erdogan) einfach weitergeben – das sei „eine Verletzung der Rechte der Diener Gottes“.

Für manchen jungen Türken mag das eine Warnung zu rechter Zeit sein. Wer möchte schon, daß eines Morgens die Polizei die Tür seines Hauses aufbricht!

Noch dazu, wenn man es mit ein bißchen Frömmigkeit und Wohlverhalten verhindern kann.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Islam, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.