Gibt Trump jetzt auch sein Ehrenwort?

US-Präsident Trump sagte nach den schweren Vorwürfen des ehemaligen FBI-Chefs Comey, er sei, was die Rußland-Connection seines Wahlkampfteams betreffe, „hundertprozentig bereit, unter Eid auszusagen“ („100% willing to testify under oath“).

Ich empfehle ihm, seine Aussage so zu beginnen (nach einem historischen Vorbild, leicht abgewandelt):

Ich gebe Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern der Vereinigten Staaten und der gesamten amerikanischen Öffentlichkeit mein Ehrenwort – ich wiederhole: ich geben Ihnen mein Ehrenwort, daß die gegen mich erhobenen Vorwürfe haltlos sind.

Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.