Mein spezieller Freund Aiman Mazyek macht sich über die angebliche „Burkaisierung“ lustig

So steht es in der Wikipedia:

Aiman A. Mazyek (* 19. Januar 1969 in Aachen) ist ein deutscher Medienberater und Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland.

Mazyek ist FDP-Mitglied, läßt seine Mitgliedschaft aber ruhen – unter anderem, weil er die Verleihung des Freiheitspreises an die Islamkritikerin Necla Kelek ablehnt.

Jetzt belieben Mazyek, ein Späßchen zu machen: im Rahmen der Debatte um ein Burkaverbot in Deutschland verspricht er jedem, der mehr als fünf Burkaträgerinnen auffindet, einen Kasten Ayran. Vielleicht sollte er mal einen Ausflug ins hessische Dietzenbach machen? Oder sogar in den Bayerischen Wald – wir haben jedenfalls unseren Augen nicht getraut, als wir letztes Jahr in der tiefsten Oberpfalz in einem wunderschönen altdeutschen Städtchen einer völlig schwarz vermummten Muslima begegnet sind.

Außerdem, lieber Herr Mazyek, sollten Sie – statt lustige Bemerkungen zu machen – uns vielleicht einmal sagen, was Sie vom büyük lider in Ankara halten. Daran nämlich sieht man heutzutage, ob jemand in Deutschland (und in der freiheitlichen Demokratie) angekommen ist.

Dieser Beitrag wurde unter Islam, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.